Logo der Universität Wien

Das Team der Forschungsplattform Elfriede Jelinek

Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Pia Janke
Leiterin

Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft, Lehrgang für Kulturmanagement. Zunächst Musiktheaterdramaturgin u.a. an der Wiener Staatsoper und der Oper Bonn. Ao. Univ.-Prof. am Institut für Germanistik der Universität Wien, Habilitation über politische Massenfestspiele in Österreich 1918-38. 2004 Gründung des Elfriede Jelinek-Forschungszentrums, seither Leiterin. Organisatorin von interdisziplinären Symposien, Ausstellungskuratorin. Lehraufträge an der Wiener Universität für angewandte Kunst und an der Musikuniversität. Bücher u.a. zu Peter Handke, Thomas Bernhard, Elfriede Jelinek, zum Libretto und zu interdisziplinären Themen.


Mag. Dr. Christian Schenkermayr
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Studium der Germanistik an der Universität Wien. Seit 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Elfriede Jelinek-Forschungszentrums. Veröffentlichung zahlreicher Publikationen über die Autorin. 2006-2008: ÖNB-Projekt Die europäische Rezeption von Elfriede Jelineks Theatertexten. 2008-2012 Universitätsassistent i.A. an der Universität Wien. 2013-2014: FWF-Projekt Elfriede Jelinek: Werk und Wirkung. Annotierte Bibliographie. 2016 Promotion mit einer Arbeit über interreligiöse Diskurse im Spannungsfeld sprachanalytischer Schreibverfahren am Beispiel ausgewählter Texte von Elfriede Jelinek, Barbara Frischmuth und Josef Winkler.


Mag. Susanne Teutsch
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft und der Romanistik an der Universität Wien und der Università degli Studi di Milano. Diplomarbeit über Das Karnevaleske in der Literatur von Elfriede Jelinek und Luisa Valenzuela. Von 2012 - 2015 Lektorin des Österreichischen Austauschdienstes am Germanistik-Lehrstuhl der Universitate din București. Teilnahme an den Nachwuchsworksshops „Es ist Sprechen und aus“ und „Elfriede Jelinek und die europäischen Literaturen“ mit Beiträgen zu den filmischen Bezügen in Jelineks Essays und zum Geschichtsdiskurs in Die Kinder der Toten und Mircea Cărtărescus Die Wissenden.


Sabrina Weinzettl, MA
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Masterstudium der Deutschen Philologie an der Universität Wien. Im Juni 2019 Abschluss des Studiums mit der Masterarbeit „Das hat Gott getan!“ Gewalt in Namen Gottes? Elfriede Jelineks „Wut“. Teilnahme am Nachwuchsworkshop „Elfriede Jelinek: Alterität, Xenophobie und kulturelle Übersetzung“ mit einem Beitrag zu Alterität und Identität in Elfriede Jelineks Theatertext „Wut“.





Frühere Mitarbeiterinnen:

Bettina Chybiorz, MA
Mag. Dr. Silke Felber
MMag. Konstanze Fladischer
Mag. Dr. Teresa Kovacs

 

 

 


Elfriede Jelinek
Forschungsplattform Elfriede Jelinek
Texte - Kontexte - Reflexion
Universität Wien
Hofburg, Batthyanystiege
(unter der Michaelerkuppel)
1010 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0