Logo der Universität Wien

2016/2017

INTERKULTURELLES WISSENSCHAFTSPORTAL

 GENDER REVISITED

Das Interkulturelles Wissenschaftsportal GENDER REVISITED war Teil des wissenschaftlichen Schwerpunkts der Forschungsplattform Elfriede Jelinek, der sich mittels interdisziplinärer Dialog-Formen der Auslotung von inter- und transkulturellen Fragen widmete und den fächerübergreifenden Forschungsdiskurs zu virulenten Themen unserer Zeit vorantreiben wollte. 

GENDER REVISITED befasste sich mit dem Spannungsfeld von Geschlecht, Körper und Gewalt in interkulturellen Kontexten.
Ausgehend von aktuellen gendertheoretischen Ansätzen und Elfriede Jelineks jüngerem Werk, in dem sich Geschlechterverhältnisse im Spiegel von Finanzkapitalismus und Globalisierung zuspitzen und andererseits durch Doppelgeschöpfe und -deutigkeiten zusehends verschwimmen, wurde die feministische Forschung zur Autorin um neue Theorien erweitert und mit intersektional motivierten bzw. queertheoretischen Methoden ergänzt.

Zwischen Dezember 2016 und März 2017 wurden im Portal kontinuierlich Beiträge veröffentlicht und von zwei Veranstaltungen, einer Videokonferenz zu Genderasymmetrien am globalen Arbeitsmarkt im interkulturellen Vergleich (9.12.2016) und einem Workshop mit internationalen GendertheoretikerInnen und Jelinek-ExpertInnen mit anschließender Lesung der Autorin Gerhild Steinbuch (21.3.2017), begleitet.

Das Interkulturelle Wissenschaftsportal war - wie alle Arbeiten der Forschungsplattform Elfriede Jelinek - durch Interdisziplinarität und Internationalität gekennzeichnet. Über 30 internationale WissenschaftlerInnen nahmen daran teil.

Neben dem zentralen Kooperationspartner, dem Elfriede Jelinek-Forschungszentrum, arbeitete die Forschungsplattform dabei mit acht Internationalen Partner-Universitäten zusammen.

Hier zum Interkulturellen Wissenschaftsportal.


Elfriede Jelinek
Forschungsplattform Elfriede Jelinek
Texte - Kontexte - Reflexion
Universität Wien
Hofburg, Batthyanystiege
(unter der Michaelerkuppel)
1010 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0