Logo der Universität Wien

5.-6.4.2019
Stadtkino im Künstlerhaus
1010, Akademiestraße 13

FILME & SYMPOSIUM

Die Kinder der Toten

veranstaltet von der
Forschungsplattform Elfriede Jelinek: Texte - Kontexte - Rezeption
und dem Stadtkino Wien

 

© Stadtkino Filmverleih

Die Forschungsplattform Elfriede Jelinek der Universität Wien veranstaltete am 5. und 6.4.2019 in Kooperation mit dem Stadtkino ein interdisziplinäres Symposium, das als Rahmenprogramm zur Wien-Premiere von Kelly Coppers und Pavol Liskas Film „Die Kinder der Toten“ im Stadtkino im Künstlerhaus stattfand.

Elfriede Jelineks Roman „Die Kinder der Toten“ war die Vorlage für die freie filmische Adaption, die Kelly Copper und Pavol Liska (Nature Theater of Oklohma) beim steirischen herbst 2017 an den Originalschauplätzen des Romans in der Obersteiermark als Live Performances erarbeiteten.

Begleitend zum Film über die Auferstehung untoter Gespenster wurden auch die Making-of-Dokumentation „Die Untoten von Neuberg“ und das Video-Gespräch mit Elfriede Jelinek „Die Steiermark hasse ich am allerwenigsten“, das Veronica Kaup-Hasler und Claus Philipp führten, gezeigt.

In den Gesprächen des Symposiums ging es um Transformationsprozesse an der Schnittstelle von Roman, Live Performance und Film sowie um neue Formen partizipativer Kunst und politisch-künstlerischer Interventionen.

PROGRAMM

FREITAG, 5.4.2019, 19 Uhr

Begrüßung: Veronica Kaup-Hasler

Filmvorführung: Kelly Copper, Pavol Liska: Die Kinder der Toten (2019)

Videostatements von Kelly Copper und Pavol Liska

Gespräch: Partizipative Kunst
Mit Carl Hegemann, Veronica Kaup-Hasler, Monika Meister, Gabriele Michalitsch, moderiert von Pia Janke


SAMSTAG, 6.4.2019

15 Uhr

Gespräch: Elfriede Jelineks „Die Kinder der Toten“ - Roman. Live Performance. Film.
Mit Klaus Kastberger, Claus Philipp, Daniela Strigl

Filmvorführung: Ulrich A. Reiterer: Die Untoten von Neuberg (2018)

Gespräch: Politisch-künstlerische Interventionen
Mit Lydia Haider, Thomas Köck, Tina Leisch, Robert Misik, moderiert von Christian Schenkermayr

19 Uhr
Filmvorführung: Ulrich A. Reiterer, Veronica Kaup-Hasler, Claus Philipp: Die Steiermark hasse ich am allerwenigsten - Gespräch mit Elfriede Jelinek (2018)
Einführung: Claus Philipp

20.30 Uhr
Filmvorführung: Kelly Copper, Pavol Liska: Die Kinder der Toten (2019)

Der Eintritt ist frei mit Ausnahme der Filmvorführung von „Die Kinder der Toten“. Tickets dafür (9€, ermäßigt 7€) sind an der Kassa des Stadtkinos im Künstlerhaus (http://stadtkinowien.at/stadtkino/) erhältlich.
Der Büchertisch wird betreut von der Buchhandlung ChickLit.

Videostatements von Kelly Copper und Pavol Liska

Gespräch: Partizipative Kunst
Mit Carl Hegemann, Veronica Kaup-Hasler, Monika Meister, Gabriele Michalitsch, moderiert von Pia Janke

Gespräch: Elfriede Jelineks „Die Kinder der Toten“ - Roman. Live Performance. Film.
Mit Daniela Strigl, Klaus Kastberger, Claus Philipp

Gespräch: Politisch-künstlerische Interventionen
Mit Lydia Haider, Thomas Köck, Tina Leisch, Robert Misik, moderiert von Christian Schenkermayr


Elfriede Jelinek





Forschungsplattform
Elfriede Jelinek
Texte - Kontexte - Rezeption
Universität Wien

Hofburg, Batthyanystiege (unter der Michaelerkuppel)
1010 Wien

T: +43 1 4277 25501
T: +43 664 1217525
F: +43 1 4277 8 25501
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0