Logo der Universität Wien

12.3.2019, 19 Uhr
Instituto Cervantes Wien
1010, Schwarzenbergplatz 2 (linker Aufgang)

BUCHPRÄSENTATION UND GESPRÄCH

Elfriede Jelinek: Poemas

veranstaltet von der
Forschungsplattform Elfriede Jelinek: Texte - Kontexte - Rezeption und dem
Instituto Cervantes Wien

in Kooperation mit dem Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien und dem Departament de Filologia Anglesa i Alemanya der Universitat de València

Aus Anlass der spanischen Übersetzung von Elfriede Jelineks Gedichten, die, übersetzt von Sara Medina und Ramón Mañes, 2018 im Amargord Verlag erschienen ist, luden die Forschungsplattform Elfriede Jelinek der Universität Wien und das Instituto Cervantes Wien am 12.3.2019 um 19 Uhr zu einer Veranstaltung.

Der Abend fand in Kooperation mit dem Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien und dem Departament de Filologia Anglesa i Alemanya der Universitat de València statt.

Den Auftakt der Veranstaltung bildete ein Vortrag von Brigitte Jirku (Universitat de València) zur Rezeption Elfriede Jelineks in Spanien.
Beim anschließenden Gespräch standen Elfriede Jelineks Lyrik und deren Übersetzung im Mittelpunkt. Neben Brigitte Jirku nahmen daran die ÜbersetzerInnen Ramón Mañes und Sara Medina sowie die Translationswissenschaftlerin Waltraud Kolb (Universität Wien) teil, es moderierte Susanne Teutsch.

Eintritt frei

PROGRAMM

Begrüßung: Carlos Ortega Bayón

Brigitte Jirku:
„Sie können beisammen nicht kommen.“ Elfriede Jelinek in Spanien

Gespräch: Elfriede Jelineks Lyrik - Reflexion und Übersetzung
Mit Brigitte Jirku, Waltraud Kolb, Ramón Mañes, Sara Medina, moderiert von Susanne Teutsch








Elfriede Jelinek





Forschungsplattform
Elfriede Jelinek
Texte - Kontexte - Rezeption
Universität Wien

Hofburg, Batthyanystiege (unter der Michaelerkuppel)
1010 Wien

T: +43 1 4277 25501
T: +43 664 1217525
F: +43 1 4277 8 25501
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0